Samstag, 1. März 2014

Frühlingsquark zum Karneval

Als ich heute nach gefühlten Monaten das erste Mal wieder bei herrlichem Frühlingswetter draußen die Wäsche aufgehangen habe, entdeckte ich im Augenwinkel ein kleines grünes Büschel im Kräuterbeet: DER ERSTE SCHNITTLAUCH zeigte sich in seiner vollen Pracht und auch mit voller Schärfe (wie ich hinterher feststellen musste).
Schnell war klar, dass er sofort zum ersten Frühlingsquark verarbeitet werden musste. Und da wir heute Abend unsere lieben Nachbarn zum Abendbrot eingeladen haben, ist der erste Frühlingsquark eine leckere Ergänzung zum frischen Krustenbrot und der traditionellen nordhessischen  "Ahlen Wurscht" .

frisch geschnittener Schnittlauch
Eine Kobi-Zehe muss natürlich auch dabei.
Ruck-zuck fertig
Die Gäste können kommen :-)

Ich wünsche euch allen eine schöne Karnevalszeit - Alaaf und Helau !!!

Kommentare:

  1. Da hast du ja ein tolles Essentisch gezaubert mit leckere Sachen und ich hoffe das war amüsant!
    In Cuxhaven haben sie es nicht so mit dem Fasching aber auch sie haben ein Prinzenpaar und eine Prunksitzung in der Kugelbake...
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Deine Idee mit Kräuterquark ist klasse (habe heute noch nichts zum Abendbrot/Mittagessen geplant). Nur weiß ich nicht, wie weit unser Schnittlauch ist, wenn er denn den Winter überlebt hat, aber anderes Grün wächst schon fleißig.
    LG, Birgit

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf deinen Kommentar.

Liebe Grüße Carmen