Sonntag, 2. Oktober 2011

Wolle färben mit Pflanzen

Am Freitag und Samstag war es endlich soweit:

Mit einer lieben Freundin habe ich das erste Mal Wolle mit Pflanzen gefärbt. Sie macht das Ganze schon seit 15 Jahren regelmäßig für den Weihnachtsmarkt in der Waldorfschule Kassel. Dieses Jahr hat es dann endlich mal geklappt, dass ich es mir zeitlich einrichten konnte und wir zusammen gefärbt haben.

Am Freitag haben wir die Wolle (normale Sockenwolle und Dochtgarn) mit Alaun gebeizt und den Farbsud hergestellt.

Gefärbt wurde am Samstag mit Birkenblättern, Färberkamille (Blüten und Schnittwerk) und Cochenille.

Die Birkenblätter haben ein herrlich leuchtendes Gelb ergeben.

Die Färberkamille ließ im ersten Zug etwas zu wünschen übrig. Das Gelb war leider nicht so strahlend wie erwartet. Das kam wohl dadurch, dass auch Schnittwerk und nicht nur Blüten verwendet wurden. Im 2. und 3. Zug haben wir dann die Birkenblätter beigefügt und es kam ein sehr ausdrucksvolles Gelb zustande.

Mit der Cochenille haben wir im ersten Zug ein kräftiges Rot (sieht auf den Bildern leider wie Pink aus), im 2. Zug ein Pink und im 3. Zug ein helles Rosa gezaubert. Danach kam Eisensulfat in den vorhandenen Sud und wir konnten ganz tolle Beerentöne erzielen.

Leider habe ich vergessen, während des Färbens ein paar Fotos zu machen, so dass ich euch nur das Endergebnis zeigen kann.


Die Wolle auf dem linken mittleren Bild wird Ende Oktober weitergefärbt und soll dann in Grüntöne verwandelt werden.

Kommentare:

  1. Hallo Carmen
    wowwwwwwwwwwwww super schööööööööööööööne Farben hast du da gefärbt . EIn Strang schöner wie der andere.
    Ganz liebe Grüessli Marlies

    AntwortenLöschen
  2. Boah, wie schööön!! Die pinken und beerigen Stränge sind natürlich meine Favoriten!!

    Viele Grüße
    Willow

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Carmen,
    die Wolle sieht toll aus. Ich habe noch nie mit Pflanzen gefärbt und dachte immer, die Farben werden nicht so kräftig. Das stimmt dann ja wohl nicht, lach. Bin begeistert von dem Ergebnis.

    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Carmen
    Wunderschöne Färbungen, das Cochenille, mit Eisensulfat wäre mein Favorit :-) Dies muss ich Nächstens auch mal versuchen.
    liebe Grüsse
    Hilde
    strickstube.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Carmen !!

    Die Färbungen sind ja wunderschön geworden !
    Das hat bestimmt Spaß gemacht !!

    Liebe Grüße

    Silke

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Carmen,
    na, da ist wohl noch ein weiterer Virus über dich gefallen. Bei mir kochen gerade Tagetes.
    LG Sabine aus Bad Driburg

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Carmen
    Ohhh, Du bist ja auch im Färbefieber;-)) Tolle Strängchen habt ihr da gezaubert. Leider warte ich immer noch auf das Cochenille um endlich rot färben zu können ....und....es ist bei uns glaube ich so dass eher Kayla zu mir ins Bett hüpft als ich zu ihr ins Körbchen *schmunzel*....

    hab ein schönes Wochenende und liebe Grüsse
    Jolanda

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf deinen Kommentar.

Liebe Grüße Carmen